Inhalte der Fortbildung


Vor dem Hintergrund aktueller Entwicklungen der digitalen Gesellschaft thematisiert die Qualifizierung Anforderungen an medienpädagogisches Handeln in den Handlungsfeldern der Kinder- und Jugendhilfe. Aktuelle Problemlagen werden diskutiert und Möglichkeiten medienpädagogischen Handelns in den Einrichtungen der stationären Hilfen zur Erziehung sowie der offenen Jugendarbeit erarbeitet. Beispiele aus der Praxis zeigen Umsetzungswege.

An drei aufeinanderfolgenden Seminartagen vermitteln erfahrene Referenten wichtiges Hintergrundwissen - verknüpft mit konkreten Tipps und Anregungen - und erproben gemeinsam mit den Teilnehmenden Anwendungsbeispiele aus der Praxis.
  • Tag 1
    Medienpädagogische Grundlagen
    Jugendliche Medienwelten und Entwicklungslinien | Medienkompetenz und Medienbildung | Aufgaben und Handlungsfelder in der mediatisierten Gesellschaft | Transfer in den pädagogischen Alltag und Verankerung im Einrichtungskonzept
  • Tag 2
    Medienerziehung und Jugendmedienschutz im pädagogischen Alltag
    Gesetzlicher und erzieherischer Jugendmedienschutz und seine Berücksichtigung im pädagogischen Alltag | Aspekte des Datenschutzes | Modelle medienerzieherischen Handelns | rechtliche Rahmenbedingungen und Gestaltung der Medienerziehung in der Praxis
  • Tag 3
    Praxisbausteine
    Einführung in die aktive Medienarbeit, Erprobung konkreter Anwendungsbeispiele mit unterschiedlichen Medien | Hilfestellung bei der Nutzung bestehender Ressourcen | Förderung und Mittel zum Ausbau medienpädagogischer Angebote

Kontakt

BITS 21 im fjs e.V.
Marchlewskistraße 27
10243 Berlin

Telefon: +49 30 2786 295
Telefax: +49 30 2790 126

Kontakt aufnehmen